" />
skip to content

meteoblue

 

 

Siehe auch die online Gewitterkarte!

 

       + + + WAS LAUFT + + +

Mitteilungen
Veröffentlicht von Administrator (admin) am 06.06.2018
Aktuelles >> Mitteilungen

MITTEILUNGEN 26

Zum Papstbesuch

Am Donnerstag 21. Juni 23018 besucht der Papst den ökumenischen Rat der Kirchen in Genf und feiert am Abend auch eine Messe mit den Gläubigen.

Was mir am Papst gefällt:

Papst Franziskus hat die Gabe, auf eine erfrischende Art und Weise von den für die Gläubigen wesentlichen Dingen zu sprechen:

  • - Von der Heiligung des eigenen Lebens
  • - Vom Engagement für die Armen und Unterdrückten.
  • - Vom fröhlichen Zeugnis für das Evangelium.
  • - Vom Kampf gegen das und den Bösen.
  • - Vom Schutz und der Würde der Familie.
  • - Vom Kampf gegen Korruption und Machtstreben.
  • - Von Frieden und Gerechtigkeit unter den Völkern.

Ich hoffe und wünsche mir, dass sein Besuch bei uns dazu beiträgt, dass diese Themen auch bei uns mehr und mehr Raum gewinnen und uns wir den alten Streit unter den Jüngern, wer den Platz zur Rechten des Herrn einnehmen kann, überwinden können. Ich denke, dass es sich lohnen wird, nicht nur zu lesen, was über ihn berichtet wird, sondern auch direkt, was er selber gesagt hat. Deswegen freue ich mich, dass über 40'000 Gläubige persönlich in Genf dabei sein werden, darunter auch eine Gruppe von über 200 aus Basel.

Pfr. Stefan Kemmler

St. Anton

Türkollekte

Papstopfer / Peterspfennig für die weltweite Beihilfe des Papstes an Werke der Bistümer in wirtschaftlich schlechter gestellten Ländern. Eine grosszügige Spende wird so zum Zeichen der Verbundenheit in der Gesamtkirche.

 

Singtreff in St. Anton

ist wieder am Sonntag, 24. Juni. Wir treffen uns um 9:30 Uhr in den vorderen Bänken zum Ansingen der Lieder des anschliessenden Gottesdienstes.

Matthias Wamser

 

Tamilische Mission

Messfeiern

in St. Anton am 1., 2., 3. und 5. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr.

slowenische Mission

Messfeiern

in St. Anton am 3. Samstag im Monat um 18.30 Uhr.

Philippinische mission

Messfeiern

in St. Anton am 3. Sonntag im Monat um 13.30 Uhr.

Syro-Malabarische Gemeinschaft

Messfeiern

in St. Anton am letzten Sonntag im Monat um 17.00 Uhr; in Allschwil St. Teresia am 2. Sonntag im Monat um 17.00 Uhr.

a.o. form des röm. ritus

Messfeiern

in St. Anton sonntags um 11:30 Uhr  und am 1. Montag im Monat um 19.00 Uhr.

ungarische gemeinschaft

Messfeiern

in Sacré Coeur sonntags um 8.50 Uhr.

Parrochia di lingua itliana

san pio x

D:\Users\sek\Documents\Pfarrblatt-Vorlage\2018\Bilder\IMG_9296.JPG

 

Eine sehr engagierte Kirchengruppierung

Die Errichtung des Pastoralraums Basel-Stadt hat diesen Juni 2018 geprägt. Nun gehört unsere Parrocchia offiziell zum Seelsorgeraum von St. Anton dazu. Das bestärkt die Kooperation, sowie die Kontakte zwischen Kannenfeldstrasse und Rümelinbachweg. Konkret haben wir an zwei grossen Anlässen teilgenommen, die einen grossen organisatorischen Einsatz erforderten: das Fest des Pastoralraums am 9. Juni, sowie das Patrozinium am letzten Mittwoch, 13. Juni, ein Brauch seit langer Zeit.

Unsere “Gruppo Famiglie“ hat sich bei beiden Anlässe engagiert. Mit grosser Begeisterung und viel Elan waren sie beim Vorbereiten, Kochen und Servieren, sowie beim Auf- und Abbauen dabei.

Dafür danken wir der „Gruppo Famiglie“ ganz herzlich!!

 

 

Unser Bittbrief an den heiligen Antonius

Viele Gläubige schreiben dem heiligen Antonius und lassen in der Basilika in Padua einen beschriebenen Zettel, ein Gebet oder eine Bitte an den heiligen Antonius zurück. Es sind Botschaften, die ein grosses, unmittelbares Vertrauen ausdrücken, das keine sprachlichen oder nationalen Grenzen kennt.

Mit diesem tiefen Vertrauen haben auch wir als italienischsprachige Gemeinde am 13. Juni während der internationalen Eucharistiefeier in St. Anton unser Bittgebet ausgedrückt:

  Am Fest des Hl. Antonius bitten wir durch seine Fürsprache darum, dass unser Pastoralraum, geleitet vom Heiligen Geist, die Sensibilität und Grosszügigkeit von uns allen beim Aufbau von Brücken findet.

So mögen unsere Verschiedenheiten zum Ort der Begegnung, der Solidarität, der Zusammenarbeit und der Gemeinschaft werden.

ORGELREVISION

Mehr als drei Monate waren die Orgelbauer bei uns in der Antoniuskirche damit beschäftigt, den ersten Teil der Revision zu bewältigen. Wie deutlich zu erkennen, sind die Orgelpfeifen in der ersten Reihe überarbeitet und gerichtet. Auch die Pfeifen im oberen Stockwerk wurden ausgebaut, nachjustiert, gesäubert und gestimmt. Die Orgel entstaubt und von Unrat befreit. Grosser Aufwand entstand durch die Erneuerung der Ventilbälgchen. Dabei musste jedes einzeln mit neuem Leder von Hand angepasst und geklebt werden. Dies hat die grösste Arbeitszeit beansprucht. Ziel war es, den ersten Teil der Revision bis zur Pastoralraumeröffnung so abzuschliessen, dass die Orgel ganz für die Feier bespielbar wurde. Dies ist gelungen. Wir können feststellen, dass bisher alles ohne grosse Überraschung und ohne Unfall über die Bühne gegangen ist. Für die gute Zusammenarbeit und bisher hervorragende Leistung gebührt den Orgelbauern um Michael Klahre ein grosses Dankeschön.

Nun ist Pause, Ende Oktober 2018 bis ca. Mitte Februar 2019 folgt der zweite Ausbauabschnitt. Neben den Arbeiten am unteren Stockwerk der Orgel wird die alte Verkabelung ausgewechselt, der neue Spieltisch aufgebaut und schlussendlich die gesamte Orgel intoniert. Noch einiges, was da noch zu erledigen ist. Dafür dürfen wir uns dann, auf eine wieder vollumfänglich wohlklingende Orgel freuen.

 

 


 


1076

Zuletzt geändert am: 19.06.2018 um 06:24 vom Administrator (admin)
Zurück



Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen

  Ihre Neuigkeiten

Haben Sie Neuigkeiten welche Sie unter dieser Rubrik bekannt machen möchten? So mailen Sie uns doch bitte auf:

web(ät)antoniuskirche.ch >>


 

Orientiere Dich auch bei:

Das VATICAN magazin >>