MITTEILUNGEN 34-35

St. Anton

Türkollekten

17./18. August: OeSA (Ökumenischer Seelsorgedienst für Asylsuchende)

Der OeSA bietet im Bundesasylzentrum (BAZ) Basel einen Seelsorgedienst an. Das Festangestellten-Team besteht aus 145% Stellenprozenten. Rund 50 freiwillige Mitarbeitende aus den verschiedensten Ländern unterstützen die tägliche Arbeit. So können die unterschiedlichsten Menschen erreicht werden.

24. August: Flüchtlingshilfe der Caritas zur Unterstützung Heimatvertriebener.

25. August: Caritas Schweiz für Projekte zur Bekämpfung von Armut und Hunger weltweit.

Auch in der Schweiz gibt es Armut. Jede zehnte Person ist betroffen, besonders alleinerziehende Familien. Kinder aus armen Familien tragen ein grosses Risiko, auch im Erwachsenenalter auf Unterstützung angewiesen zu sein.

 

Ministranten: Training

Am Freitag, 23.08.2019, beginnen die neuen Minis mit ihrem Training. Dies findet i.d.R. wöchentlich, 17.30-18.30 Uhr, in der Kirche statt. Sie werden voraussichtlich am Sonntag, 24.11.2019 in der 10-Uhr-Messe in die Schar aufgenommen.

 

Die Erstkommunionkinder

treffen sich am Samstag, 24. August, um 15.00 Uhr zur ersten Gruppenstunde; anschliessend Gottesdienstbesuch.

 

Flohmarkt der Mitenand Gruppe

ist wieder am Mittwoch, 28. August, 14.00 – 17.30 Uhr im UG des Pfarreiheimes.

Wir nehmen gerne Waren wie Kleider, Haushaltartikel und vieles mehr (keine Bücher) entgegen. Am besten bringen Sie Ihre Waren am 28. August nach 13.00 Uhr vorbei. Diese werden zu einem symbolischen Betrag an Menschen verkauft, die nicht auf Rosen gebettet sind. Unser Gewinn kommt einer karitativen Organisation zu Gute. Wir danken allen, die uns unterstützen.

Ansprechperson: Karin Jaskulski, Tel. 061 302 94 25

 

Kuchenstand Cafeteria an der Kilbi

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Kuchenstand bitten um Ihre Mithilfe. Ihre feinen Kuchenspenden können Sie am Freitag, 6. September, ab 17.00 Uhr oder am Samstag und Sonntag während den Öffnungszeiten am Kuchenstand direkt abgeben.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.

 

Goldene Hochzeit

Feiern Sie in diesem Jahr goldene Hochzeit? Dann sind Sie herzlich von Bischof Felix Gmür zum Festgottesdienst eingeladen. Dieser findet am Samstag, 7. September um 15.00 Uhr in der Kathedrale St. Urs und Viktor in Solothurn statt. Sie können sich bis spätestens 23. August anmelden.

Adresse: Bischöfliche Kanzlei, Baselstrasse 58, Postfach, 4502 Solothurn; Telefon 032 625 58 41.

 

Tamilische Mission

Eucharistiefeiern

in St. Anton am 1., 2., 3. und 5. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr.

slowenische Mission

Eucharistiefeiern

in St. Anton am 3. Samstag im Monat um 18.30 Uhr.

Philippinische mission

Eucharistiefeiern

in St. Anton am 3. Sonntag im Monat um 13.30 Uhr.

Novene zur Mutter der immerwährenden Hilfe am 4. Mittwoch im Monat 14.00 Uhr in der Kapelle

Syro-Malabarische Gemeinschaft

Eucharistiefeiern

in St. Anton am letzten Sonntag im Monat um 17.00. In Allschwil St. Teresia am 2. Sonntag im Monat um 17.00.

a.o. form des röm. ritus

Eucharistiefeiern

in St. Anton sonntags um 11:30 und am 1. Montag im Monat um 19.00.

 

San Pio X

Parrocchia di lingua italiana

Pilgerfahrt nach Mariastein: Hundert Jahre Treue

Seit 100 Jahren hält die italienischsprachige Gemeinde der Nordwestschweiz an der Tradition fest, einmal pro Jahr die Jungfrau von Mariastein zu besuchen. Nach Beendigung des 1. Weltkrieges schworen die in der Region Basel ansässigen Italiener jedes Jahr nach Mariastein zu pilgern. Seit 1919 wurde diese Pilgerfahrt, die jeweils am 3. Sonntag im September, dem Eidgenössischen Buss- und Bettag stattfindet, ohne Ausnahme durchgeführt, um bei der Gottesmutter von Mariastein um den Frieden zu beten und sie als Mutter aller Migranten zu erfahren.

Dieses Jahr wollen wir mit einem grossen Fest diesen Treueschwur, der von den Migranten vor 100 Jahren getätigt und bis heute gehalten wurde, erneuern.


Die Gemeinde ist aufgerufen, dieses Ereignis zu feiern, um sich als Volk Gottes zu fühlen auf dem anspruchsvollen Weg zwischen den diversen kulturellen, sprachlichen und religiösen Grenzen und so Brücken der Hoffnung zu schlagen, die gegenseitiges Annähern ermöglichen und Misstrauen  abbauen.

“Grenzorte – Orte der Hoffnung“

soll das Motto unserer Pilgerfahrt zum 100-jährigen Bestehen des Treueschwurs sein. Ein Grenzort ist unsere Stadt. Ein Grenzort ist unser Glaube. Grenzort ist Europa selbst. Grenzorte sind auch unsere Herzen. Aber Grenzorte sind privilegierte Orte der Hoffnung, wo durch persönliches Engagement eine Zukunft des Vertrauens, des Willkommenheissens und des guten Zusammenlebens für die zukünftigen Generationen geschaffen werden kann.

Auf der Pilgerfahrt begleitet uns Kardinal Francesco Montenegro, Bischof von Agrigento, um dabei Grenzen zu überwinden und unsere Herzen von Vorurteilen und Ängsten vor dem anderen zu befreien.

P. Valerio und das Pastoralteam

 

MITTEILUNGEN

Programm des feierlichen Jubiläums « Hundert Jahre Pilgerfahrt nach Mariastein»

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der "Pilgerfahrt der Italiener nach Mariastein" lädt die Pfarrei St. Pio X zum Treffen mit Kardinal Francesco Montenegro, Erzbischof von Agrigento, ein

- Freitag, 13. September 2019, 19.30 Uhr, im Pfarreisaal “Beato G. B. Scalabrini”, S. Pio X: Podiumsgespräch mit Kardinal Francesco Montenegro und Austausch zum Thema Migration von gestern und heute. Der Abend wird von der «Gruppe ohne Grenzen» gestaltet. Mit der Teilnahme von Tonino Castiglione, Cantautore.

 

- Sonntag, 15. September- Eidgenössischer Buss- und Bettag

- 15.00 Uhr: Pilgerfahrt nach Mariastein unter der Leitung von Kardinal Francesco Montenegro. Prozession ab Flüh und Eucharistiefeier in der Basilika. Unter Beteiligung der italienischsprachigen katholischen Gemeinschaften des Bistums Basel.

 

Feiern Sie mit uns!

Gottesdienst im Alterszentrum «Falkenstein»

Am Donnerstag, 5. September, um 15.00 Uhr: findet die «S. Messa» auf Italienisch statt. Die Diakoniegruppe «Sostegno Ammalati» wird da sein, um sich mit den Gästen des Alterszentrums zu besammeln und die Liturgie zu animieren.

 

Öffnungszeiten Pfarreisekretariat

Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr, 15.00 bis 18.00 Uhr.


 

MITTEILUNGEN 33

St. Anton

Die Türkollekte

ist für Missionsarbeit der Salesianer Don Bosco bestimmt. Ihre Spende sichert benachteiligten Kindern und Jugendlichen in vielen Ländern der Welt eine bessere Zukunft.


Spielnachmittag in der Zunftstube
Herzliche Einladung zum ersten Spielnachmittag nach den Sommerferien am Donnerstag, 15. August, um 14.00 Uhr.

Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind immer willkommen.


KAB-Ganz-Tagesausflug
Besuch der Beatushöhlen Mittwoch, 14. August.

Besammlung 8.00 Uhr Basel SBB Treffpunkt Eingangshalle.

Preis inkl. Mittagessen ohne Getränke:

Ganzes Billett Fr. 155.–, Halbtax Fr. 98.–, mit GA Fr. 50.–.

Anmeldung bis 10. August an Ursi Eichenberger, Tel. 061 381 44 84, oder ursi(dot)eichenberger(at)bluewin(dot)ch.


Flohmarkt an der nächsten Kilbi
Liebe Pfarreiangehörige
Einmal mehr möchten wir einen tollen Flohmarktstand präsentieren können.
Damit uns dies eventuell gelingen könnte, brauchen wir dringend Ihre Unterstützung und Ihr Wohlwollen.
Unsere Lagerbestände sind fast aufgebraucht.
So suchen wir wieder neues und schönes Material.

Hier eine Auswahl, was dies eventuell sein könnte:
schönes Geschirr, altes Porzellan, Tischwäsche, Servietten, Decken, Tischtücher, schöne alte Spitzen, Frotteewäsche, Bettwäsche, kleine Lampen, evtl. alte Deckenlampen, Modeschmuck, alter Schmuck, Silberwaren, Papeterieartikel, alte Briefmarken, alte Postkarten, alte Fotos, Plaketten, Münzen. Küchenmaschinen, kleine Möbel auf Anfrage. Kerzenständer und vieles mehr …
Ab sofort keine Bücher und keine Pflanzenübertöpfe mehr! Danke für Ihr Verständnis!
Vielleicht kennen Sie in Ihrem Umfeld Personen, welche einen Umzug planen oder auch, dass eine Wohnung geräumt wird.
Eine Bitte habe ich noch: Wir danken Ihnen, wenn Sie Sachen bringen, welche auch Sie kaufen würden.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich an: Ida Vonlanthen, Tel. 061 381 18 13.
Jetzt schon ein herzliches Dankeschön!

Das Flohmarktteam

TAMILISCHE MISSION

Eucharistiefeiern
in St. Anton am 1., 2., 3. und 5. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr.

SLOWENISCHE MISSION

Eucharistiefeiern
in St. Anton am 3. Samstag im Monat um 18.30 Uhr.

PHILIPPINISCHE MISSION

Eucharistiefeiern
in St. Anton am 1. Samstag im Monat um 18.30 Uhr.
Novene zur Mutter der immerwährenden Hilfe am 4. Mittwoch im Monat, 14.00 Uhr in der Kapelle.

SYRO-MALABARISCHE GEMEINSCHAFT

Eucharistiefeiern
in St. Anton am letzten Sonntag im Monat um 17.00 Uhr; in Allschwil St. Teresia am 2. Sonntag im Monat um 17.00 Uhr.

A.O. FORM DES RÖM. RITUS

Eucharistiefeiern
in St. Anton sonntags um 11.30 Uhr und am 1. Montag im Monat um 19.15 Uhr.

UNGARISCHE GEMEINSCHAFT

Eucharistiefeiern
in Sacré-Coeur sonntags um 8.50 Uhr.

 

San Pio X
PARROCCHIA DI LINGUA ITALIANA

Die Vergebung von Assisi Anfang August findet jedes Jahr der «Perdono di Assisi» (die Vergebung von
Assisi) statt.

1216 erhielt der hl. Franziskus von Papst Honorius III. den Ablass, und seither pilgern jedes Jahr Tausende von Menschen zwischen dem ersten und zweiten August in die Portiunkula (der kleinen antiken Kirche im Inneren der grossen Kirche von S. Maria degli Angeli), um dort die Gnade zu erhalten.
Im Jahr 2016 hatten die Feierlichkeiten in der Basilica di Santa Maria degli Angeli eine besondere Bedeutung, da das 800-Jahre- Jubiläum (1216–2016) seit der Vergebung von Franz von Assisi gefeiert wurde.
Anlässlich dieses 800-Jahr-Feier war Papst Franziskus auch auf Besuch in Assisi. Der Papst begab sich zu einem Moment stillen Gebetes in die Portiunkulakapelle.
«Mit der Vergebung von Assisi» – so der Papst – «bat Franziskus um das Geschenk des Heilen, des ewigen Lebens mit Gott und der Freude ohne Ende, die Jesus uns mit seinem Tod und seiner Auferstehung erworben hat. Und ausserdem, was ist denn das Paradies, wenn nicht das Geheimnis der Liebe, die uns für immer mit Gott verbindet, damit wir ihn ohne Ende betrachten können? Die Kirche bekennt von jeher diesen Glauben, wenn sie sagt, dass sie an die Gemeinschaft der Heiligen glaubt. Wir sind mit unserem Leben aus dem Glauben nie allein; die Heiligen und die Seligen leisten uns Gesellschaft; auch unsere Lieben, die in Einfachheit und Freude den Glauben gelebt und in ihrem Leben bezeugt haben. Es gibt eine unsichtbare, aber deshalb nicht weniger wirkliche Verbindung, die uns ‹ein Leib› sein lässt kraft der einen Taufe, die wir empfangen haben, beseelt von dem ‹einen Geist›. […] Es ist schwierig, zu verzeihen? Ja? Denken wir ein wenig darüber nach … Hier in der Portiunkula spricht alles von Vergebung!
Welches grosse Geschenk hat uns der Herr gemacht, als er uns lehrte zu vergeben – oder wenigstens vergeben zu wollen –, um uns die Barmherzigkeit des Vaters mit Händen greifen zu lassen!
»
Die «Vergebung von Assisi», der Portiunkulaablass kann jährlich nur einmal gewonnen werden unter den nachstehenden Bedingungen: Besuch einer franziskanischen Kirche (Franziskaner, Minoriten, Kapuziner, Franziskaner der Immakulata und alle anderen Orden der franziskanischen Ordensfamilie), einer Pfarrkirche oder einer anderen Indultkirche vom Mittag des 1. August bis Mitternacht des 2. August und dem dort verrichteten Gebet des Vaterunsers und des Glaubensbekenntnisses. Im Weiteren sind erforderlich der Empfang des Busssakraments mit der entschiedenen Abkehr von der Sünde, dem Besuch der heiligen Messe und dem Empfang der heiligen Eucharistie, als auch einem Gebet in der Intention des Heiligen Vaters.
 

MITTEILUNGEN S. PIO X

Mariä Aufnahme in den Himmel – «Assunzione B. V. Maria» Gottesdienst in S. Pio X, um 18.30 Uhr.


Taufe im ersten Semester
Im ersten Semester des laufenden Jahres wurden folgende Kinder in unserer Pfarrei getauft: Leonardo Parrello, Aurora Parrello, Alex Enrique Rodriguez-Familia, Maria Mercedes Eluney Martinez, Alissa Eliane Lehmann, Matteo Ligato, Luana Pereira, Perla Alexandra Kuentz-Brunetti, Giulia Zollinger, Meghan Cantaffa, Lauren Cantaffa, Melody Maria Passafiume, Anthony Passafiume.
Von Herzen alles Gute und Gottes Segen den Kindern und ihren glücklichen Familien.

Die Taufe ist ein Zeichen der Zugehörigkeit zur weltweiten Kirche Jesu Christi.
Wir weisen alle, die sich zur Taufe entschlossen haben, darauf hin:

  • Mindestens ein Elternteil muss der römisch-katholischen Kirche angehören;
  • Pate oder Patin müssen römisch-katholisch und gefirmt sein.

Öffnungszeiten Pfarreisekretariat
Im August: Dienstag–Freitag, 9–12 Uhr.


Gottesdienste in italienischer Sprache in der Sommerzeit
Der Sonntaggottesdienst um 16.30 Uhr wird im August aufgehoben.


Es werden folgende Gottesdienste durchgeführt:

  • Sonntag, 10.00 Uhr, S. Pio X
  • Sonntag, 18.30 Uhr, St. Clara
  • Montag bis Samstag, 18.30 Uhr, S. Pio X.