Mitteilungen (03.-16.10.2020)

Türkollekten

3. Oktober

Zur Erfüllung ihrer Aufgabe braucht die Kirche wache, offene und gesprächsfähige Theologinnen und Theologen. Sie braucht Bildungsstätten wie die Theologische Fakultät Luzern, die für eine gründliche Ausbildung von Frauen und Männern für den kirchlichen Dienst sorgen.


4. Oktober

Diözesanes Kirchenopfer für finanzielle Härtefälle und ausserordentliche Aufwendungen.

Der Bischof ist kirchenrechtlich verpflichtet, Priester und Diakone seines Bistums, die in finanzielle Not geraten, zu unterstützen. Er tut dies auch soweit wie möglich gegenüber den andern Seelsorger/-innen seines Bistums. Seelsorger/-innen, die im Ausland tätig sind, werden durch diözesane Einzahlungen in die Vorsorgeeinrichtungen für das Alter abgesichert. Ausserordentliche Aufwendung bei diözesanen Anlässen wie das Bistumsjugendtreffen oder die Feier der Goldenen Hochzeitspaare können dank dieser Kollekte finanziell unterstützt werden.


10./11. Oktober

KAB Brücke Le Pont

Das Projekt Fazenda gibt 495 jungen Männern in Therapie eine neue Perspektive. Sie absolvieren eine Ausbildung z.B. in Möbelschreinerei, Landwirtschaft oder Motorradmechanik. Nach ihrem Abschluss werden sie bei der Stellensuche oder dem Aufbau eines eigenen Geschäftes begleitet und unterstützt. Dies ermöglicht es ihnen, ihr Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen und sich zurück ins Leben zu kämpfen.


Rosenkranz für die Schweiz, Sonntag 4. Oktober

Rosenkranz für die Schweiz ist eine auf dem Rosenkranz basierende Gebetsveranstaltung, die am Sonntag 4. Oktober in katholischen Kirchen und Institutionen in der ganzen Schweiz abgehalten wird.

14.00 Uhr: vor dem ausgesetzten Allerheiligsten beten wir den Rosenkranz mit Liedern gemäss Liedblatt und eine Weihe an die Muttergottes.

Ca. 14.45 Uhr Eucharistischer Segen.


Spielnachmittag

Herzliche Einladung zum nächsten Spielnachmittag am Donnerstag, 15. Oktober, um 14.00 Uhr in der Zunftstube.


Ausstellung „Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche“

Vom Sonntag, 11. Oktober bis Sonntag, 15. November 2020 ist die Wanderausstellung der Deutschen Malteser im Saal unseres Pfarreiheims zu Gast. Informationen zur Ausstellung finden Sie auf www.malteser-turinergrabtuch.de


11.10.2020, 11 Uhr: Eröffnung

Im Anschluss an den 10-Uhr-Gottesdienst wird die Ausstellung eröffnet. Frau zu Löwenstein wird die erste Führung durch die Ausstellung übernehmen.


11.10.2020, 14 -15 Uhr: Vortrag

Herr Bernd Falk vom Deutschen Malteserorden war bei der Entstehung der Ausstellung von Anfang an dabei. Er berichtet aus der Zeit, als Alles begann und erklärt die Idee hinter der Ausstellung. Besucher/-innen des Vortags haben im Anschluss an die Fragerunde die Möglichkeit zu einer exklusiven Führung durch Herrn Falk.


17.10.2020, 15 -17 Uhr: Einkehrtag

Frau von Boeselager leitet eine Zeit der Einkehr zum Thema „ Wie kann es sein, dass die Passion Jesu uns den Weg in die Freiheit bahnt?“ Ihre Betrachtung teilt sich in einen theologisch, reflektiven- und in einen mystagogischen Teil.


18.10.2020, 14-15 Uhr: Vortrag

Herr Michael Hesemann hält als Historiker einen Vortrag zur Geschichte des Turiner Grabtuches. Für diese Veranstaltung gilt Maskenpflicht.


Schulung Guide

Der zweite Teil der Schulung zum Ausstellungsführer/ zur Ausstellungsführerin (Guide) findet am Samstag, 10.10.2020, 14-16.30 Uhr im Saal des Pfarreiheims statt. Bei Interesse wenden sich bitte ans Sekretariat oder direkt an Pascal Bamert.


Upcoming

Sonntag, 25.10.2020, 14 Uhr: Frau Mechthild Flury-Lemberg hat selbst am Original des Tuchs geforscht und nimmt als Textilwissenschaftlerin Stellung

Sonntag, 01.11.2020, 14 Uhr: Frau zu Löwenstein spricht als Archäologin zum Leidensweg Jesu

Sonntag, 08.11.2020, 14 Uhr: Sr. Petra-Maria Steiner (Vita Communis) schlägt die Brücke zwischen Turiner Grabtuch und dem Schleier von Manopello

Sonntag, 15.11.2020, 17 Uhr: Ende der Ausstellung


Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist täglich geöffnet.

Montag: 18-20 Uhr

Dienstag: 18-20 Uhr

Mittwoch: 18-20 Uhr

Donnerstag: 18-20 Uhr

Freitag: 18-20 Uhr

Samstag: 10-12 Uhr

Sonntag: 11-17 Uhr

Während der Öffnungszeiten werden Führungen angeboten. Bei Gruppen bitten wir um eine Voranmeldung(Tel. 061 386 90 60/ st.anton@rkk-bs.ch)


Führungen

Führungen sind auf Anfrage auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich. Wünschen Sie eine Führung exklusiv für Ihre Familie/ Freunde? Ihr Unternehmen/ Ihr Verein oder Ihr Religionsunterricht etc.? Melden Sie sich! Tel. 061 386 90 69; Mail: st.anton@rkk-bs.ch


19 Ansichten
 

©2020 Pfarrei St. Anton. Erstellt mit Wix.com